Skip to main content

Desinfektionsmittel Test 2017: Die besten Desinfektionsmittel für die Menstruationstasse im Vergleich

Testberichte: Die 2 besten Desinfektionsmittel 2017 in der Übersicht

Modell Preis
1 Nuby All Natural Sterilisationsbad Nuby All Natural Sterilisationsbad

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
2 Milton Maximum Protection 28 Tabs Testsieger "Desinfektionsmittel" Milton Maximum Protection 28 Tabs

6,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Zusammengefasst: Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Desinfektionsmittel ist die richtige Wahl um deine Menstruationstasse einwandfrei sauber zu bekommen.
  • Mit einem Desinfektionsbad bekämpfst du alle möglichen Krankheitserreger wie Pilze, Sporren, Viren, ect.
  • Desinfektionstabletten sind die perfekte Wahl zur Reinigung deiner Menstruationstasse, wenn du sie auf Reisen oder aus anderen Gründen nicht auskochen kannst.

Empfehlungen der Redaktion: Die besten Desinfektionsmittel in allen Kategorien

Der Testsieger

Unser Testsieger ist das Produkt, dass in vielen Haushalten auch zur Babyflaschen und Sauger Desinfektion verwendet wird und das meist verkaufte Produkt in Deutschland zur Desinfektion in Lebensmittelqualität ist.

Du möchtest ein Desinfektionsmittel, dass alle möglichen Keime wie Bakterien, Pilze, Sporen und ect. vernichtet und dennoch in der richtigen Anwendung keinen Schaden an deiner Gesundheit verrichtet? Dann entscheide dich direkt für unseren Testsieger!
Testsieger "Desinfektionsmittel" Milton Maximum Protection 28 Tabs

6,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Der beste natürlichste Reiniger

Bei dieser Produktempfehlung handelt sich um einen Reiniger aus natürlichen Inhaltstoffen mit einem patentierten Wirkstoff, der laut Herstellerangabe 99,99 % Prozent der Bakterien vernichtet.

Du möchtest eine effektive Reinigungswirkung, traust dich aber nicht an chemische Mittel ran? Dann kann dieses Mittel die perfekte Alternative für dich sein!
Nuby All Natural Sterilisationsbad

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Ratgeber: Worauf du beim Kauf eines Desinfektionsmittels für deine Menstruationstasse achten solltest

Du hast dich schon in unserem Test nach einem Desinfektionsmittel für deine Menstruationstasse umgeschaut und hast noch Fragen wie Kaltwassersterilisation genau funktioniert und welches Mittel für dich am geeignetsten ist?

In unserem Ratgeber erzählen wir dir die Vorteile von Kaltsterilisation und was das überhaupt ist.

Im zweiten Teil unseren Ratgebers erklären wir dir, nach welchem Kriterium du ein Desinfektionsmittel auswählen solltest.

Was ist Kaltsterilisation überhaupt und was passiert dabei?

Eine Kaltsterilisation ist eine Reinigung bzw. Desinfektion mit chemischen Mitteln oder ionisierenden Strahlen wie Beta-, Gamma-, oder Röntgenstrahlen.

In unserem Artikel behandeln wir nur die chemische Desinfektion, da nur diese für deinen Verwendungszweck geeignet ist. Schließlich hat nicht jeder ein Strahlengerät bei sich zu Hause stehen oder möchte es zur Reinigung seiner Menstasse besorgen.

Bei der chemischen Desinfektion wird der Gegenstand in eine kalte oder lauwarme Lösung mit einem Desinfektionsmittel gelegt. Der Zweck einer Desinfektion ist es den Gegenstand zu entkeimen. Dabei werden alle Krankheitserreger wie Bakterien, Viren oder Sporen durch chemische Mittel abgetötet, indem ihre Eiweißstruktur zerstört wird und sie auf diese Weise unschädlich gemacht verwenden.

Warum sollte man ein Mittel zur Desinfektion verwenden?

Es ist nicht notwendig jedes Mal ein Desinfektionsmittel zur Reinigung deiner Menstruationstasse einzusetzen, aber manchmal sehr nützlich.

Es kann eine wertvolle Hilfe in Situationen sein, in denen du keine Möglichkeit hast deine Tasse auszukochen. So kannst du auf Festivals, beim Camping oder im Urlaub während eines Hotelaufenthalts dennoch für deine Hygiene sorgen und deine Tasse effektiv reinigen. Es ist auch vorstellbar, dass du in einem Wohnheim wohnst ohne die Möglichkeit eine Mikrowelle oder ein Herd auf deinem Zimmer zu haben.

Dann sind Desinfektionsmittel perfekt für dich geeignet, weil du dadurch deine Menskappe jederzeit unauffällig im Bad reinigen kannst, ohne dafür die Gemeinschaftsküche belegen zu müssen und alle wissen zu lassen was du während deiner Periode verwendest.

Wenn du schon unseren Ratgeber zum Thema Reinigungsbecher gelesen hast, weißt du bestimmt, dass eine gründliche Reinigung notwendig ist um deinen Menscup einwandfrei sauber zu bekommen und ihn dadurch hygienisch und keimfrei zu halten.

Sind Desinfektionsmittel zu diesem Verwendungszweck nicht schädlich?

Natürlich sind alle chemischen Stoffe reizend und man sollte bei ihrer Verwendung die richtige Anwendung beachten um Schäden zu vermeiden. Selbst Desinfektionsmittel mit natürlichen Inhaltsstoffen stellen Biozidprodukte dar und sollten nur vorsichtig und laut Herstellerangaben verwendet werden.

Du kannst aber sicher sein, dass die von uns empfohlenen Produkte in der richtigen Anwendung gesundheitlich unbedenklich sind und aus dem Bereich der Babypflege kommen und dort ihre ursprüngliche Anwendung haben.

So wird auch die Desinfektion mit Milton bereits über 30 Jahre in Krankenhäusern angewendet und ihre Wirkung gegen jegliche Mikroorganismen ist klinisch bewiesen.

Du solltest aber dennoch die Sicherheitshinweise auf der Verpackung beachten und die Produkte weder mit deinen Augen, noch mit Säuren in Kontakt kommen lassen, da sonst eine Verätzungsgefahr besteht und giftige Dämpfe entstehen.

Wie sollte man die Menstruationstasse mit Hilfe von Tabletten desinfizieren?

Ein 15 Minutiges Bad in einer Lösung aus kaltem Wasser und der Desinfektionstablette ist vollkommen ausreichend.

Zunächst löst du das Mittel laut Herstellerangaben in kaltem Wasser auf und tauchst deine Menstruationstasse komplett in die Flüssigkeit ein, bis sich keine Luftblasen mehr bilden. Nach 15 Minuten ist dein Menscup vollständig desinfiziert und kann wieder benutzt oder bis zum nächsten Einsatz aufbewahrt werden.

Auch wenn laut Herstellerangaben ein Abspülen nicht mehr notwendig ist, empfehlen wir dir die Tasse kurz ab zu spülen. Damit stellst du sicher, dass der chemische Reinigungsprozess tatsächlich unterbrochen wird und Schäden an der Tasse verhindert werden. Manche Frauen, die ihre Tasse in der Desinfektionslösung vergessen haben und diese dort mehr als eine halbe Stunde gebadet hat, berichten über Materialveränderungen wie Ausbleichen oder „Klebrigwerden“.

Wie läuft die Reinigung mit Hilfe eines flüssigen Mittels ab?

Die Reinigung mit Hilfe eines flüssigen Mittels läuft ähnlich wie die mit Hilfe von Tabletten ab.

Zunächst stellst du laut Herstellerangabe eine Flüssigkeitsmischung aus kaltem Wasser im richtigen Verhältnis her. Nachdem du deine Menstasse vollständig eingetaucht hast, verbleibt diese 5 Minuten in der Lösung. Danach braust du sie unter kaltem Wasser ab und kannst sie einlagern oder wieder benutzen.

Kaufkriterium

Chemische oder natürliche Inhaltsstoffe

Ein geeignetes Desinfektionsmittel kannst du mit ausschließlich natürlichen oder mit chemischen Inhaltsstoffen kaufen.

Bei der Wahl des flüssigen Mittels hast du den Vorteil, dass diese Lösung nur aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht und das Mittel Citroganix zu 99,999% wirksam gegen Bakterien ist. Citroganix ist ein von Núby* patentierter Wirkstoff der hauptsächlich aus Bioflavoniden besteht. Diese werden aus der spanischen Murcia Orangenschale gewonnen und bieten in Kombination mit Milchsäure einen natürlichen antibakteriellen Schutz.

(*Núby ist eine beliebte Marke von Produkten für den Säuglings- und Babybedarf.)

Allerdings solltest du beachten, dass das Mittel aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe laut Herstellangaben effektiv gegen 99,999% der Bakterien wirkt. Solltest du deine Tasse desinfizieren wollen, weil du an Pilzen oder anderen Krankheitserregern, die nicht bakteriellen Ursprungs waren, erkrankt warst bzw. bist, empfehlen wir dir auf chemische Reinigungstabletten zu setzen.

Chemische Inhaltsstoffe töten alle Krankheitserreger, egal ob diese durch Bakterien, Viren, Pilze oder Sporen verursacht worden sind. Laut Herstellerangabe töten die Milton Tabs verschiedene Bakteriziden Typen, Listerien, Salmonellen, Campylobacter und Hefepilze.